1. Augsburger Radlnacht

 

Die 1. Augsburger Radlnacht war ein voller Erfolg: Die überwältigende Zahl von 3.500 Radlern startete gegen 21 Uhr zum gemeinsamen Fahrradcorso vom Start- und Zielpunkt Kö, wo ein buntes Rahmenprogramm stattfand. 26 Minuten dauerte es, bis der rund sieben Kilometer lange Zug den Startbogen in der Fuggerstraße passiert hatte. Bei der gemeinsamen Fahrt auf abgesperrten Straßen ging es elf Kilometer rund um die Innenstadt (siehe auch Karte). Unterwegs sorgten Musikgruppen an den drei Aktionspunkten MAN-Brücke, am Schlachthof und im Schleifenstraßen-Tunnel für Stimmung. Letzterer war für viele der Radler absoluter Höhepunkt der Strecke:

Jubelrufe, Pfiffe und das begeisterte Klingeln der Fahrradglocken der sich im Gegenverkehr begegnenden Radler vermischten sich hier mit Trommeln und Bläserklängen der Musiker zu einer großartigen Geräuschkulisse. Die Fahrradstadt wurde erlebbar. Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und Baureferent Gerd Merkle, beide im Fahrradcorso mit dabei, sind sich einig: »Ein starker Aufschlag für die 1. Radlnacht. Wir sollten das unbedingt wiederholen!«

Die schönsten Momente der Radlnacht

Foto Ruth Plössl
Foto Ruth Plössl
Foto Ruth Plössl
Foto Ruth Plössl
Foto Ruth Plössl
Foto Ruth Plössl
Foto Ruth Plössl
Foto Ruth Plössl
Foto Ruth Plössl
Foto Ruth Plössl
Foto Ruth Plössl
Foto Ruth Plössl
Foto Ruth Plössl
Foto Michael Hochgemuth
Foto Michael Hochgemuth
Foto Ruth Plössl
Foto Ruth Plössl
Foto Annette Zoepf
Foto Annette Zoepf
Foto Annette Zoepf
Foto Annette Zoepf
Foto Annette Zoepf
Foto Annette Zoepf
Foto Annette Zoepf

Die Radlnacht in 60 Sekunden

Die Route

» Hier können Sie sich den Routenverlauf herunterladen.

» Dazu die Route als GPS-Track



Hier können Sie beobachten, wie viele Kilometer die Augsburger beim Stadtradeln 2016 schon geradelt sind.

(»Stadtradeln« ist eine Kampagne des Klimabündnis)

Vielen Dank für die Unterstützung