Radeln, wo sonst nur Autos fahren!

Am Samstagabend, 15. September, gehörten Augsburgs Straßen wieder den Radlern: Über 5000 Teilnehmer waren auf der 15 Kilometer langen Strecke unterwegs. Nach dem Startsignal um 21:00 Uhr durch Bürgermeisterin Eva Weber dauerte es über 30 Minuten bis die letzten Teilnehmer des Corsos den Zielbogen am Herkulesbrunnen durchfuhren.

An den vier Aktionspunkten sorgten Bands mit Beats und Blechblasinstrumenten für gute Stimmung unter den Radlern. Immer, wenn sich der Corso begegnete, sowie bei der Durchfahrt des Schleifenstraßen-Tunnels, wurde geklingelt und gejubelt. Begeistert waren auch die vielen Zuschauer am Rand der Strecke, die immer wieder ungewöhnliche Räder zu sehen bekamen.

Ab 19 Uhr fand in der Maximilianstraße das Rahmenprogramm statt: mit einem Sicherheits-„Quick-Check“, der mobilen Fahrradwaschanlage der Stadtwerke, der Augsburger-Allgemeinen-Liegewiese, Konzerten und anderen Programmpunkten.

Die schönsten Momente der Radlnacht

Klingelingeling – holt die Fahrräder raus!

Am 15. September findet zum 3. Mal die Augsburger Radlnacht statt.

Über 6.000 Radler traten 2017 in die Pedale. Auch dieses Jahr heißt es wieder ab auf´s Rad für eine Rundfahrt durch die Nacht! Um 21.00 Uhr startet als Höhepunkt der Radlnacht der gemeinsame Fahrradcorso in der Maximilianstraße. Der 15 km lange Rundkurs leitet den Corso zur Berliner Allee, die fast komplett durchfahren wird und die Radfahrer zur Hans-Böckler-Straße bringt. Von Lechhausen führt die Route weiter über die MAN Brücke zu einem Abstecher Richtung Oberhausen. Dann folgt der letzte Anstieg über die Jakoberwallstraße zurück zum Endpunkt. Die Strecke bietet den Radlern auch dieses Jahr wieder neue Perspektiven und ungewohnte Ausblicke, wo sonst nur Autos rollen.

An vier Aktionspunkten auf der Strecke sorgen Pauken und Trompeten für das musikalische Tempo:

Blechbombe – ein Blechbläser Quintett mit einem Mix aus Polka, Marsch, Walzer, Funk, Pop

Scarfons – Bavaria´s best Streetband, eine Brass Combo die jeden Boden zum Beben bringt

Sambamania – steht für Lebensfreude! Ihr brasilianischer Rhythmus bringt richtigen Schwung unter die Radler

Musikverein Leitershofen – aus dem kulturellen Leben der Gemeinde und dem näheren Umland sind „Die Leitershofer“ seit 1959 nicht mehr wegzudenken. Jetzt heizen sie den Radlern bei der Radlnacht ein

Rahmenprogramm

Das Rahmenprogramm der 3. Augsburger Radlnacht steht ganz unter dem Motto "Quick-Check" das Magic Mungo Racing Team macht Euer Rad fit für die Rundfahrt. Um 19 Uhr eröffnet die Bläsergruppe "Blechbombe" am Ulrichsplatz das Rahmenprogramm und ab 20 Uhr sorgt die Augsburger Hip-Hop-Gruppe "Dem Hip Hop sein Haus" für Stimmung.  Mit dabei sind außerdem die SWA-Fahrradwaschanlage, sowie die mobile Wasserbar, der ADFC und viele mehr. Für eine Stärkung im Start- und Zielbereich ist natürlich auch gesorgt.
Eine Anmeldung ist nicht nötig.

So läuft die 3. Augsburger Radlnacht

  • ab 19.00 Uhr Start Rahmenprogramm in der Maximilianstraße
  • ab 20.30 Uhr Aufstellung Fahrradcorso Maximilianstraße
  • ab 21.00 Uhr Start des Fahrradcorsos am Herkulesbrunnen
  • ab ca. 21.50 Uhr Ankommen des Fahrradcorsos in der Maximilianstraße
  • ca. 23.00 Uhr Ende des Rahmenprogramms

Die Route 2018

Die neue Streckenführung für den gemeinsamen Fahrradcorso durch die Stadt  verspricht wieder die eine oder andere Überraschung und unvergessliche Eindrücke auf Strecken, die sonst nur dem motorisierten Verkehr vorbehalten sind.

 

» Hier können Sie sich den Routenverlauf herunterladen.

» Dazu die Route als GPS-Track

» Karten mit Infos zu Straßensperrungen sehen Sie hier Strecke1, Strecke2, Strecke3

Kein eigenes Rad? Kein Problem!

Auch wer kein eigenes Fahrrad hat, kann an der 3. Augsburger Radlnacht teilnehmen. 30 Fahrräder aus dem Pool von swa Rad stellen die Stadtwerke Augsburg (swa) kostenlos zur Nutzung für die Radlnacht zur Verfügung. Schnell sein lohnt sich: Die Räder sind gegen Vorlage des Personalausweises in der Maxstraße bei der Verleihstation von swa Rad zu haben – solange der Vorrat reicht.

Vorfahrt für den Fahrradcorso

Während der Fahrradcorso unterwegs ist, kommt es auf der Strecke zu Beeinträchtigungen bei einigen Buslinien. Ab 15:00 Uhr wird die Maximilianstraße gesperrt. Die Busse der Linien 22 und 32 werden daher zwischen 15 Uhr und Betriebsende über Hochschule, Theodor-Heuss-Platz und Königsplatz umgeleitet

Die Buslinie 35 wird zwischen ca. 20:30 Uhr und 23.30 Uhr zwischen den Haltestellen Bärenwirt. Und Prinz-Karl-Viertel über die Haltestellen Theater, Königsplatz und Theodor-Heuss-Platz umgeleitet. Die Buslinien 33 und 36 werden bei Durchfahrt des Teilnehmerfeldes unterbrochen.

 

Einschränkungen im Straßenverkehr

Der Fahrradcorso erfordert Verkehrssperrungen ab ca. 20 Uhr. Die Maximilianstraße ist aufgrund der Aufbauarbeiten bereits ab 15 Uhr gesperrt; die Zufahrt für Anlieger ist bis zum Veranstaltungsbeginn möglich. Ab 19.30 Uhr ist zudem in der Berliner Allee zwischen Reichenberger Straße und Stadtbachstraße/MAN-Brücke sowie im Theodor-Wiedemann- Tunnel mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Neben den Verkehrssperrungen wird entlang der Streckenführung die Einrichtung zusätzlicher Halteverbote erforderlich. Dadurch soll eine reibungslose Durchfahrt für Radfahrer gewährleistet werden.

Karten mit Infos zu Straßensperrungen sehen Sie hier Strecke1, Strecke2, Strecke3

 

 

Wissenswertes zur 3. Augsburger Radlnacht

Keine Anmeldung erforderlich! Einfach Kommen und Mitradeln

  • Der Fahrradcorso fährt als geschlossener Verband: Die Polizei stellt das erste und letzte Fahrzeug
  • Achtung, es geht eng zu: Helm tragen ist empfehlenswert!
  • Kinder bis 12 Jahre: Bitte nur in Begleitung Erwachsener
  • Fahrradcorso nur mit verkehrssicheren Fahrrädern:
  • Inlineskater oder Skateboards sind leider nicht erlaubt

Und auch das ist wichtig:

Teilnehmende Kinder (bis 12 nur in Begleitung eines Erwachsenen) müssen ihr Fahrrad sicher führen können. Auf Straßen mit Begegnungsverkehr (z.B. Sebastianstraße, Berliner Allee) sollten Kinder auf der verkehrsabgewandten rechten Fahrbahnseite fahren.

Den Weisungen der Polizei ist zu folgen, ebenso den Anordnungen der Ordner.

An der Spitze und am Schluss fährt jeweils ein Polizeifahrzeug. Vor bzw. hinter Spitzen- bzw. Schlussfahrzeug der Polizei gilt die StVO.

An der Veranstaltung dürfen nur Fahrzeuge teilnehmen, die den Bestimmungen der StVZO entsprechen.

Veranstaltungsteilnehmer dürfen die abgesperrten Bereiche auf der Veranstaltungsstrecke zu ihrer eigenen Sicherheit nicht verlassen bzw. die Sperren nicht durchfahren.

Das Überholen innerhalb des Veranstaltungsverbandes ist nicht erlaubt.

Teilnehmer, denen die Weiterfahrt nicht mehr möglich ist, haben die Fahrbahn unverzüglich zu verlassen und sich in den gesicherten Bereich des Gehweges zu begeben.

Gleise sind zu beachten, das Befahren erfolgt auf eigene Gefahr. Der Schienenverkehr hat Vorrang (die Anweisungen der Polizei sind zu beachten).

Teilnehmer, die unter Alkoholeinfluss stehen bzw. Alkohol mitführen, dürfen den Fahrradcorso nicht mitfahren.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Vielen Dank für die Unterstützung