Neue Radfahrstreifen

Verbesserungen für Radfahrer in Lechhausen und in der Innenstadt

11. Dezember 2018

In Lechhausen und in der Innenstadt sorgen neue Radfahrstreifen für eine deutlich verbesserte Verkehrssituation. Zwischen dem Schlössle und dem Lech sind nun beidseitig Radfahrstreifen in der Regelbreite von 1.85 Metern vorhanden. Dem Kfz-Verkehr steht jeweils eine durchgehende Fahrspur zur Verfügung.
In der Innenstadt gehören die beengten Platzverhältnisse auf dem geteilten Geh- und Radweg entlang des Helio-Centers der Vergangenheit an.

Neuerungen in Lechhausen
In der Neuburger Straße (Lechhausen) ist ein wichtiger Lückenschluss für den Radverkehr vollzogen. Stadteinwärts verläuft ein Radfahrstreifen zwischen der Widderstraße und der Lützowstraße, stadtauswärts erfolgte der Lückenschluss zwischen der Elisabethstraße und der Blücherstraße.
Zusätzlich wurde in der Blücherstraße bis zur Kreitmayrstraße der der vorhandene aber nicht mehr zeitgemäße Radweg auf dem Hochbord in einen Schutzstreifen auf der Fahrbahn umgewandelt.

An den Einmündungen Blücherstraße stadtauswärts sowie Schillstraße und Lützowstraße stadteinwärts wurden die Haltelinien für den Radverkehr gegenüber denen des KfZ-Verkehrs um rund drei Meter nach vorne verlegt.

Die Planung des Radfahrstreifens ist in enger Abstimmung mit den Vertretern im Stadtteilarbeitskreis Lechhausen erfolgt. Sie beruht zudem auf den Ergebnissen des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzepts für Lechhausen, in dem eine Reduzierung des Durchgangsverkehrs als Ziel genannt wird. Mit der umgesetzten Lösung wird die Erreichbarkeit des Stadtteilzentrums sichergestellt und der Parkraum für die Kurzzeitstellplätze erhalten.

Neuerungen in der Innenstadt
Ebenfalls im Rahmen des Projekts Fahrradstadt wurde auf der Westseite der Viktoriastraße zwischen Frölich- und Prinzregentenstraße ein Radfahrsteifen auf der Fahrbahn markiert. Der bisherige Geh- und Radweg steht nun vollständig den Fußgängern zur Verfügung. Für den Kfz-Verkehr verbleibt eine überbreite Fahrspur. Die jetzt umgesetzte Lösung entzerrt die Verhältnisse zwischen allen Verkehrsteilnehmern deutlich und sorgt durch die verbesserten Sichtverhältnisse an der Tiefgaragenzufahrt für mehr Sicherheit.

Neue Radfahrstreifen in der Langenmantelstraße sind fertig

Weiterer Lückenschluss im Radverkehrsnetz

30. November 2018

Die beidseitig angelegten Radfahrstreifen in der Langenmantelstraße
sind fertig. Sie verlaufen zwischen der kurzen Wertachstraße
und der Kestnerstraße. Entsprechend den erweiterten
Qualitätsstandards für Radverkehrsanlagen in Augsburg - und
analog zur kürzlich realisierten Maßnahme in der Donauwörther
Straße - sind die Radstreifen in beiden Fahrrichtungen vollständig
2,30 Meter breit markiert.

Maximilianstraße erhält Komfortstreifen für Radler

Die Maximilianstraße wird Schritt für Schritt neu gestaltet. Jetzt erhält sie durchgehende Komfortstreifen für Radfahrer

12. November 2018

In den Randbereichen der Fahrbahn ist geplant, die Fahrbahn in einem 1,50 Meter breiten Streifen in gehobener Ausführung mit geschnittenem Pflaster zu erstellen. Dies erhöht den Fahrkomfort für den Radverkehr.
 Da es sich bei der Maximilianstraße um einen verkehrsberuhigten Geschäftsbereich und Tempo 20-Zone handelt, sind nach der Straßenverkehrsordnung keine eigenständigen Radverkehrsanlagen zulässig. Funktional unterscheidet sich der Komfortstreifen nicht von der Fahrbahn. Im Teilbereich um den Herkulesbrunnen wurden die Radstreifen in dieser Ausführung bereits im Jahr 2016 hergestellt.
Baustellenlänge nur 100 Meter pro StraßenseiteIn dieser Woche wurde bereits mit dem Ausbau in den Bereichen von der Hallstraße bis zum Beginn des Milchbergs und von der Wintergasse bis zum Herkulesbrunnen begonnen. Die reinen Pflasterarbeiten werden voraussichtlich ab Anfang November (Mitte KW 45) beginnen. Die Baustellenlänge wird je Straßenseite auf 100 Meter begrenzt und wandert dann im jeweiligen Abschnitt weiter.
Zugänge zu den Geschäften und Häusern jederzeit möglichWährend der Bauarbeiten sind die Zugänge zu den Gebäuden und damit auch zu den Geschäften mit geringen Einschränkungen jederzeit möglich. Das Parken im Bereich der Baustelle ist während der Bauarbeiten allerdings nicht möglich.
In der Winterpause vom 21. Dezember bis voraussichtlich Mitte März 2019 (KW 11/2019) findet keine Bautätigkeit statt. Die Baustelle wird vollständig geräumt, so dass auch das Parken in diesem Zeitraum wieder möglich ist. Im Baubereich zwischen Wintergasse und Herkulesbrunnen wird aufgrund des Weihnachtsmarktes bereits ab 23. November die Bautätigkeit für das Jahr 2018 eingestellt.

23. Oktober 2018

Radfahrstreifen in der Donauwörther Straße neu und deutlich breiter markiert

Im Rahmen des Projektes Fahrradstadt wurden die bestehenden beidseitigen Radfahrstreifen in der äußeren Donauwörther Straße zwischen der Dieselstraße und dem P+R-Parkplatz...

17. Oktober 2018

Stadtradeln: 2.394 Teilnehmer radelten über 569.00 Kilometer

Drei Wochen lang haben 2.394 Augsburgerinnen und Augsburger jeden ihre Radl-Kilometer gezählt – ob zur Arbeit, in die Schule oder in der Freizeit. Das Ergebnis: 569.00...

18. September 2018

Das war die 3. Augsburger Radlnacht

Am 15. September, gehörten Augsburgs Straßen wieder den Radlern: Über 5000 Teilnehmer waren auf der 15 Kilometer langen Strecke unterwegs. Nach dem Startsignal um 21:00 Uhr durch...

18. Juni 2018

Das Programm zur Radlwoche ist da

Über 20 verschiedene, fast ausschließlich ehrenamtliche Aktionsgruppen an Augsburger Radlerinnen und Radler, beteiligen sich an der erstmals stattfindenden Woche rund um das...

24. Juli 2017

Eröffnung der 2. Radstation am Hauptbahnhof

Gerade Pendler und Angestellte, die in der Innenstadt arbeiten dürfte es freuen zu hören, dass es ab jetzt mehr Fahrrad-Stellplätze in Augsburg gibt. Oberbürgermeister Dr. Kurt...