Rundgang 1 – vom Kö durch die Annastraße

Entdecken Sie Augsburgs wichtigste Einkaufsstraße. Sie erstreckt sich vom Kö bis zur Karlstraße und erstrahlt endlich in neuer Eleganz. Der helle, freundliche Belag lädt zum Flanieren ein und macht die Annastraße zum längsten Laufsteg der Region.

Fußgängerzone Rundgang 1

Mobilymap Rundgang 1
Blick in die Annastraße

5 neue Bäume und neue Bänke laden hier in der Annastraße zum Verweilen ohne Konsumzwang ein.

Blick von Annastraße auf Martin Luther Platz

 

Neue Bäume am Martin-Luther-Platz sorgen für eine neue Aufenthaltsqualität. Der Goldschmiedebrunnen wurde an der Einmündung zur Annastraße aufgebaut. Für Freude bei den Kleinen sorgt das neue Wasserspiel.

Blick von Annastraße Richtung Welserplatz

Ein Blauglockenbaum schafft hier ein neues Platzgefühl. Ein Trinkwasserbrunnen sorgt für Erfrischung.

Blick in die Annastraße von Steingasse aus

Der neue helle Granitbelag macht aus der Annastraße Bühne, Laufsteg und Shoppingmeile zugleich. Endlich ist ein barrierefreies Flanieren ohne Stolperfallen möglich.

Der neue Königsplatz von oben

Mehr Platz

Durch die neue Verkehrsführung entsteht am Königsplatz eine neue Platzfläche, die ein autofreies Flanieren vom Umsteigedreieck in die Ein­kaufsinnenstadt ermöglicht.

Platz zum Sitzen

Mit neuen Sitzmöglichkeiten unter Bäumen lässt sich hier zukünftig urbanes Flair genießen, es entsteht eine ganz neue Aufenthaltsqualität.

Größere Fußgängerzone

Die autofreie Achse zwischen Bahnhofstraße und Bürgermeister-Fischer-Straße wertet die Verbindung vom Hauptbahnhof in die Innenstadt auf.

Kö-Park

Lichter, bunter und weitläufiger wird der Kö-Park – als grüne Oase mit Aktiv- und Erholungsflächen spielt er in der Innenstadt eine neue Rolle.

Der Kö ist ein angenehmer Treffpunkt für Jung und Alt, für die Augsburger und die Besucher aus dem Umland, für Touristen und Kulturschaffende geworden. Der gesamte Platz einschließlich des Parks wurde gestalterisch aufgewertet und bietet damit mehr urbane Lebensqualität. Direkt am Kö, wo bisher eine dreispurige Autostraße an der Ampelanlage überquert werden musste, fahren keine Autos mehr.

Der neue Kö-Park

Treffpunkt und Start für den Stadtbummel
Lichtdurchflutete grüne Oase
Ein Park mitten in der Stadt
Bepflanzte Baumscheiben mit umlaufender Sitzbank laden zum Verweilen ein
Der historische Brunnen als Zentrum
Der helle Bodenbelag verbindet den Park mit der Innenstadt
Die Stadt blüht auf

Platzqualität

Martin-Luther-Platz

projekt augsburg city
Oberflächengestaltung

Die Oberflächenbeläge werden mit hochwertigem Granit erneuert. Dadurch werden sie zum einen besser begehbar und ermöglichen zum anderen ein neues Platzerlebnis. Ein ruhiges Gesamtbild entsteht.

Aufenthalt im öffentlichen Raum

Mehr ansprechende Ruheplätze sorgen dafür, dass Sie die Innenstadt auch genießen können, wenn Sie nicht in einem Café oder Restaurant sitzen möchten.

Der Goldschmiedebrunnen

 

Der Goldschmiedebrunnen wird an seinen historischen Standort am Eingang zur Annastraße zurückverlegt.

Mit dem Aufbau des sanierten Goldschmiedebrunnens in der Einmündung der Annastraße und einem Wasserspielplatz für Kinder gewinnt der Martin-Luther-Platz deutlich mehr Aufenthaltsqualität. Auch dort sitzt man auf neuen Bänken unter drei neu gepflanzten Platanen.

Martin-Luther-Platz

Bäume auf dem Martin-Luther-Platz · blick Richtung Westen
Blick Richtung Osten · Der Goldschmiedebrunnen
Blick Richtung Osten · Der Goldschmiedebrunnen
Der Goldschmiedebrunnen
Ein Wasserspiel erfreut im Sommer die Kleinen
Ein Wasserspiel erfreut im Sommer die Kleinen
... und nicht ganz so Kleinen

Annastraße

Projekt Augsburg City
Lichtgestaltung

Die Lichtgestaltung inszeniert die Stadt neu, historisch wichtige Gebäude werden herausgestellt. Die Orte gewinnen eine Atmosphäre, die zu ihren Funktionen passt.

Möbilierung im öffentlichen Raum

Ein Gestaltungskonzept für die Möblierung des öffentlichen Raumes und für die Warenauslagen sichert eine qualitätvolle Optik.

Die Annastraße gehört zu den wichtigsten Einkaufsstraßen in Augsburg. Das häufig geflickte Kopfsteinpflaster ist einem hellen Granitbelag gewichen. Der ermöglicht nun endlich ein Flanieren und Shoppen mit Stöckelschuhen, Kinderwagen, Gehhilfe und Rollstuhl.

In der Annastraße wurden fünf neue Bäume gepflanzt. Zahlreiche Sitzmöglichkeiten rund um die Bäume laden zur Rast ohne Konsumzwang ein. Eine neue Aufenthaltsqualität ist hier deutlich spürbar.

Annastraße

Die Annastraße · draußen sitzen am Welserplatz
Am Südlichen Ende in Richtung Kö
Flanieren ohne Bodenfallen
Heller Bodenbelag mit Entwässerung in der Mitte der Straße
Kurze Pause auf bequemen Bänken

Der Welserplatz

Plötzlich ist da ein Platz – so geschehen am Welserplatz. Durch die Pflanzung eines Baumes und die Aufstellung eines Trinkbrunnens und einer Bank ist hier ein neues Aufenthaltserlebnis geschaffen worden.

Welserplatz

Endlich als Platz wahrnehmbar
Blick Richtung Annastraße
Ein neuer Trinkbrunnen
Blick auf die Annastraße