Der neue Kö

 

 

Aufbau des neuen Manzù-Brunnens am Kö startet

Der Manzù-Brunnen beim Abbau für die Bauarbeiten am Kö im Juli 2011

6. Mai 2015

In dieser Woche beginnen die ersten Arbeiten zum Wiederaufbau des Manzù-Brunnens am neuen Königsplatz. Bis Anfang August soll das »Mädchen im Bade« des italienischen Künstlers Giacomo Manzù (1908-1991) ihre Füße inmitten des Kö wieder ins Wasser halten können.

Abbau im Zuge des Kö-Umbaus

Im Zuge der Umgestaltung des Königsplatzes war der Brunnen im Juli 2011 abgebaut worden. In der Zeit des Umbaus lagen zur Aufrechterhaltung des Tramverkehrs an dieser Stelle provisorisch verlegte Straßenbahngleise, der sogenannte Manzù-Bogen. Nach Inbetriebnahme des ÖPNV-Dreiecks wurden diese wieder entfernt. Als Schlusspunkt des Kö-Umbaus kehrt nun die von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwaben 1985 zum Stadtjubiläum gespendete bronzene Brunnenfigur des italienischen Künstlers Giacomo Manzù zurück. 

Original-Figur bleibt im IHK-Gebäude

In seiner Form wird sich der neue Manzù-Brunnen vom ursprünglichen unterscheiden. Die Figur wird nicht mehr in einem Betonbecken, sondern direkt in der Granitfläche stehend ihre Füße mit Wasser benetzen. Lediglich ein Viereck von Edelstahlrinnen wird im Pflaster auf den Brunnen hinweisen. Aufgestellt wird zudem ein Abguss der Bronzefigur. Das Original ist wie bisher im Gebäude der IHK zu sehen.

Aufbau und Pflasterung bis im Juli

Der neue Manzù-Brunnen wird unweit des alten Platzes vor der bereits erstellen Sitzbank aus Stein aufgebaut. Davor befindet sich die mit Asphalt bislang nur provisorisch abgedeckte Platzfläche für den Brunnen. Bis Anfang Juli soll laut Bauzeitenplan des Hochbauamtes auch das Granit-Pflaster rund um die Brunnenfigur ergänzt sein. Danach folgen vier Wochen, in denen das Fugenmaterial aushärten muss, bis dann Anfang August schließlich das Wasser laufen kann.

 

SONNTAG IN THE CITY zieht die Besucher in die Stadt

Besucher erleben Musik und Flair der Innenstadt – Händler ziehen positive Bilanz

4. Mai 2015

Ab und zu ein Schauer – für die vielen Besucher der Augsburger Innenstadt kein Grund, auf den entspannten Bummel durch den SONNTAG IN THE CITY zu verzichten. »Vor allem in den Läden, Kaufhäusern und der City Galerie gab es eine gute Frequenz«, so die Bilanz von Heinz Stinglwagner von der City Initiative Augsburg (CIA). Die Einzelhändler seien mit dem verkaufsoffenen Sonntag gebündelt mit dem Innenstadtfest der Stadt sehr zufrieden gewesen. Schon am Samstag waren nach Aussage der Händler viele Besucher aus Augsburg und der Region zum Einkaufen gekommen. »Und jetzt kommst Du« – die höfliche und eindringliche Einladung, die Augsburger Innenstadt neu zu entdecken und zu genießen, wurde zum SONNTAG IN THE CITY gerne angenommen.

Volles Erlebnis im Leerstand

Bereits der Auftakt von SONNTAG IN THE CITY, hatte rund 2000 Besucher in die Annastraße gelockt. Das ehemalige Kaufhaus Woolworth, einst fester Bestandteil der Augsburger Einkaufsinnenstadt und übergangsweise leer stehend, präsentierte sich für die offizielle Eröffnungsfeier der neuen Innenstadt in pink, blau und grün, den Farben des Innenstadt-Umbaus im Rahmen von projekt augsburg city. Benjamin Britten und Mozart, gespielt von den Augsburger Philharmonikern, genoss dabei so mancher in einem der zum Fest in der ganzen Stadt aufgestellten Liegestühle.

50 Millionen Euro investiert

»Dass heute einmal ausgelassen gefeiert wird, ist überfällig, nach all den Mühen, die Betroffene und Beteiligte in den drei Jahren des Umbaus zusammen durchgestanden haben«, betonte Augsburgs Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl. 50 Millionen Euro seien in die neue Innenstadt investiert worden, einen Anteil von 35 Millionen trage die Stadt. Zum »Freudentag« konnte er auch Beate Merk, die bayerische Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen, begrüßen. »Augsburg ist eine Stadt mit wachsender Einwohnerzahl«, so Merk. Daran lasse sich ablesen, dass die Menschen gerne in einer Stadt lebten, die sich weiterentwickle. 

»Augsburg strahlt neues Lebensgefühl aus«

»Heute lässt sich einmal ausgiebig erleben, welches neue Lebensgefühl Augsburg nun ausstrahlt«, zeigte sich auch Augsburgs Bürgermeisterin Eva Weber begeistert. Bunte Regenschirme, installiert über der Annastraße, und eine grüne Oase mit Palmen und Tischtennisplatten auf dem Rathausplatz sorgten für gute Stimmung. Die Plätze der Innenstadt wurden zu Bühnen, die mit Jazz, Pop und Klassik den Einkaufsbummel musikalisch untermalten. Hoch hinaus ging es für die Kleinen im Kletterpark am Moritzplatz und der Königsplatz gehörte der Jugend. 

Innenstadtportal seit 12 Uhr Online

Um 12 Uhr ging auch das neue Innenstadt-Portal und-jetzt-kommst-du.de online. Zum ersten Mal präsentieren dort auf Initiative des Wirtschaftsreferates Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleister der Augsburger Innenstadt ihr gesamtes Angebot auf einer gemeinsamen Plattform. Zusätzlich gibt es Informationen zu Veranstaltungen und Erreichbarkeit.

 

 

SHOPPEN. FEIERN. GENIESSEN.

28. April 2015

Klassik IN THE CITY

Einlass 11.30 Uhr; Beginn 12.00 Uhr

Ort: Ehemaliges Woolworth-Gebäude, Annastraße 14 

Offizielle Eröffnungsfeier zum SONNTAG IN THE CITY mit den Augsburger Philharmonikern.

Ab 12.00 Uhr

Sonnenplatz IN THE CITY

Ort: Rathausplatz

Auf Liegestühlen entspannen und Musik genießen, u. a. mit den Soulmates und dem Tom Tornado Trio.

Open-Air-Club IN THE CITY

Ort: Königsplatz

Tanzen und Skaten im Kö-Park. Eine Rampe gibt’s von RAZED e. V. Musik aus den besten Clubs Augsburgs liefert die Modular-Crew.

Lecker IN THE CITY

Ort: Verteilt in der Innenstadt

Neben der Innenstadt-Gastronomie begeistern regionale und überregionale Foodtrucks mit richtig guten Zutaten und noch besserem Essen.

Mozart IN THE CITY

Ort: Fuggerplatz

Die Akteure des Mozartfestes geben einen Vorgeschmack auf das kommende Festival.

Kinder IN THE CITY

Ort: Moritzplatz

Auch die kleinen Besucher haben »ihren« Platz zum Toben. Es warten ein Kletterparadies und eine Carrera-Rennbahn.

Swing und Jazz IN THE CITY

Ort: Karstadt-Bühne, Martin-Luther-Platz

Live-Musik unter u.a. von den Lechtown Kneeoilers und der Jazzware Company.

Piano IN THE CITY

Ort: Ecke Annastraße/Steingasse

U. a. mit dem Pegulan Hammond Orchestra.

Ab 13.00 Uhr

Europa IN THE CITY

Ort: Willy-Brandt-Platz

Neben spannenden Informationen zu verschiedenen europäischen Themen finden Aktionen für die ganze Familie statt.

Schlemmen IN THE CITY

Ort: Stadtmarkt

Der Treffpunkt für Genießer und Feinschmecker unterhält mit einem gemischten Programm.

Kunst und Kultur IN THE CITY

Ort: Goldener Saal, Grafisches Kabinett, Höhmannhaus, Maximilianmuseum, Schaezlerpalais, Stadtbücherei

Was wäre eine Stadt ohne ihre Museen. Diese können bei SONNTAG IN THE CITY kostenfrei besucht werden. Auch die Stadtbücherei hat geöffnet und bietet zusätzlich ab 15.00 Uhr ein Kinderprogramm. 

23. April 2015

Die Linie 5 Kommt!

In Augsburg sind die Straßenbahnen das leistungsfähige Rückgrat des öffentlichen Personennahverkehrs. Daher ist eine weitere Straßenbahnlinie für das Gesamtnetz wichtig. Die Linie...

14. April 2015

Besuchen Sie uns auf der afa 2015!

Ob Straßenbahnhaltestelle unter dem Hauptbahnhof, die geplante Linie 5 oder die neue Innenstadt – alles Wissenswerte zu aktuellen Projekten und auch zum Gesamtprojekt gibt es...

25. März 2015

»Und jetzt kommst Du«

Mit einer umfassenden Kampagne machen Stadt und Innenstadtakteure ab Anfang April gemeinsam auf die neue Augsburger Innenstadt aufmerksam. Für Stadt und Region heißt es »Und jetzt...

18. März 2015

Rekord bei Fahrgastzahlen schon im ersten Jahr nach Kö-Umbau

400.000 Fahrgäste mehr als im Rekordjahr 2011 – das ist die Bilanz der Stadtwerke für das vergangene Jahr. 57.2 Mio Fahrgäste: In noch keinem Jahr waren so viele Fahrgäste mit den...

18. März 2015

Gemeinsames Projektteam für Baumaßnahmen am Hauptbahnhof

Um die umfangreichen Baumaßnahmen am Augsburger Hauptbahnhof technisch und zeitlich optimal zu verzahnen, haben die Stadt Augsburg, die Stadtwerke Augsburg (swa) und die Deutsche...

3. März 2015

Kampagne
»Und jetzt kommst Du«

Frequenzsteigerung und Belebung der City - das sind Ziele, die Stadt und Innenstadtakteure nach der intensiven Phase der Umgestaltung nun gemeinsam mit einer großangelegten...

3. Februar 2015

Der Hbf-Umbau schafft Barrierefreiheit!

Im gegenwärtigen Zustand sind die Bahnsteige für viele Reisende nur unter außerordentlicher Anstrengung, bzw. mit fremder Hilfe  erreichbar. Das betrifft in erster Linie...

26. Januar 2015

Zweiter Bürgerdialog zu Hauptbahnhof und Linie 5

Über die beiden Projekte der Mobilitätsdrehscheibe Augsburg, Hautbahnhof und neue Straßenbahnlinie 5, wollen die Stadtwerke Augsburg ein weiteres Mal die Bürger im Rahmen von...